Urban Age Großbritannien, 28. Oktober 2020

Ihre Meinung zur Situation in Städten 2020 ist gefragt: erste Expert:innenbefragung zur Zukunft der Arbeit ist online

Expert:innen sind eingeladen, in Vorbereitung auf die Urban Age Debates in Onlinebefragungen ihr Wissen mit uns zu teilen

In den kommenden sechs Monaten befasst sich das Projekt Urban Age mit dem Zustand von Städten im Jahr 2020, und damit, wie diese den oft gegensätzlichen Herausforderungen begegnen können – der Pandemie, der urbanen Ökonomie, sozialer Gerechtigkeit, Governance und Klimawandel. In Vorbereitung auf die geplanten Onlinedebatten starten LSE Cities und die Alfred Herrhausen Gesellschaft jetzt gemeinsam eine Reihe von Onlinebefragungen zu diesen Themen. 

Angesichts der gegenwärtigen Unsicherheiten erhebt die Befragung explizit generelle Einschätzungen und langfristige Spekulationen von Führungspersönlichkeiten und Expert:innen in den relevanten Disziplinen. Aus den subjektiven Ansichten zur Zukunft der Städte nach 2020 werden Bereiche identifiziert, in denen vorwiegend Übereinstimmung oder aber auch Uneinigkeit herrscht.

Die erste Befragung zur Zukunft von „knowledge work“ (Wissensarbeit) ist bereits online. Knowledge work ist ein weit gefasster Begriff für Berufe, die spezielles Wissen und Ansätze der Problemlösung abseits von Routinen hervorbringen. Zu solchen Berufen gehören zum Beispiel Programmier:innen, Ärzt:innen, Architekt:innen, Ingenieur:innen, Jurist:innen und Wissenschaftler:innen.

Weitere Befragungen werden folgen. Die Ergebnisse veröffentlichen wir im Vorfeld der Urban Age Debates über unsere sozialen Medien (Facebook , Twitter, LinkedIn).

Wie hilfreich war der Artikel?

Wählen Sie Sterne aus, um eine Bewertung abzugeben

Erfolgreich

Kommentare

Ihr Kommentar wird wie oben abgebildet erscheinen. Sie können ihn nach Veröffentlichung nicht mehr ändern oder löschen. Wollen Sie ihn jetzt veröffentlichen?

Danke für Ihren Kommentar. Dieser wird in Kürze sichtbar sein.