Germany Listening: Brendan Simms

Professor Brendan Simms, Historiker und Professor an der Universität Cambridge, ist zu Gast bei „Germany Listening“, einer Veranstaltungsreihe der Alfred Herrhausen Gesellschaft und des Masterprogramms Internationale Beziehungen der FU, HU und Uni Potsdam.

“The German Question Reloaded: The End of The German Nation State, The Beginning of Europe?”

Brendan Simms, Professor für die Geschichte der internationalen Beziehungen am Department of Politics and International Studies (POLIS) der Universität Cambridge sowie Vorsitzender des Project for Democratic Union, ist am 29. Januar zu Gast bei „Germany Listening“. Er spricht zum Thema “The German Question Reloaded: The End of the German Nation State, The Beginning of Europe?” Der nächste wesentliche Schritt der europäischen Integration, so Simms, sei die Abkehr von existierenden Nationalstaaten als souveränen Akteuren. Die deutsche Einheit sei historisch gewachsen aus der Idee, Deutschland in eine europäische Struktur einzubetten. Deutschland solle eine zentrale Rolle spielen beim Übergang zu einer größeren demokratischen Union. Dies würde zwar das Ende des deutschen Nationalstaats nach sich ziehen, nicht aber das Ende der deutschen Nation.

Simms befasst sich hauptsächlich mit der Geschichte der europäischen internationalen Beziehungen sowie angloamerikanischer Geschichte. Er ist unter anderem bekannt durch seine Bücher „Kampf um Vorherrschaft. Eine deutsche Geschichte Europas“ (2014) und „Europa am Abgrund. Ein Plädoyer für die Vereinigten Staaten von Europa“ (2016).

„Germany Listening“ ist eine Veranstaltungsreihe der Alfred Herrhausen Gesellschaft und des gemeinsamen Masterprogramms Internationale Beziehungen der Humboldt Universität, der Freien Universität Berlin und der Universität Potsdam. Internationale Gäste aus Politik und Wissenschaft formulieren und diskutieren hier Erwartungen an Deutschlands Rolle in Europa und der Welt mit Studierenden. Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

Die Vorlesung ist öffentlich und findet auf Englisch statt.

29. Januar
Start: 18 Uhr
Osteuropa Institut
Garystr. 55
14195 Berlin, Hörsaal A

Ab 19.30 Uhr besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen im Restaurant Der Alte Krug.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.